Save the Date - 30. März 2022

Es ist bald wieder so weit: Am 30. März 2022 gibt es wieder unseren Coffee@EMPLAWYERS. Von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr bringen wir Sie auf den neuesten Stand im Arbeitsrecht - ganz bequem im online-Format. Also bitte schon mal vormerken. Details folgen in Kürze.

 

 

Da es in letzter Zeit immer häufiger Anfragen zum Thema digitale Unterschrift von Arbeitgebern gibt, haben unsere Partner Axel Bertram und Dr. Frank Walk dazu einmal ein kurzes Video aufgenommen. Im Video wird erklärt, wofür sich welche Formen der elektronischen Signatur eignen und wofür nicht.

Unternehmen mit Betriebsrat und mehreren Betriebsstätten / Filialen kennen das Problem - ein Wildwuchs von Betriebsratsgremien, die nicht immer gut zusammenarbeiten

Das Betriebsverfassungsgesetz stellt bei der Frage wo und wie viele Betriebsräte in welcher Größe zu bilden sind auf Faktoren ab, die gestaltbar sind. In unserem Workshop vergangene Woche stellte Axel Bertram die Möglichkeiten vor, die das Gesetz bietet. Unser Partner Axel Bertram verfügt über langjährige Erfahrung bei der Gestaltung von Betrieben und Betriebsstätten mit dem Ziel der Schaffung einer optimierten Betriebsratsstruktur. Sollten Sie keine Gelegenheit gehabt haben an dem Workshop teilzunehmen, aber interessiert sein, fordern Sie gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! die Aufzeichnung und die Präsentation des einstündigen Workshops an.

Kostenfreier Online-Workshop am 20. Januar 2022

Unternehmen mit Betriebsrat und mehreren Betriebsstätten / Filialen kennen das Problem - ein Wildwuchs von Betriebsratsgremien, die nicht immer gut zusammenarbeiten

Das Betriebsverfassungsgesetz stellt bei der Frage wo und wie viele Betriebsräte in welcher Größe zu bilden sind auf Faktoren ab, die gestaltbar sind.

In unserem Workshop stellen wir Ihnen die Möglichkeiten vor, die das Gesetz bietet und diskutieren mit Ihnen was getan werden kann, um Ihnen die Arbeit mit dem Betriebsrat in den nächsten vier Jahren zu erleichtern.

Unser Experte Axel Bertram verfügt über langjährige Erfahrung bei der Gestaltung von Betrieben und Betriebsstätten mit dem Ziel der Schaffung einer optimierten Betriebsratsstruktur. Betriebsratswahlen finden nur alle vier Jahre statt. Die nächste Gelegenheit zu strukturellen Anpassungen kommt erst wieder 2026.

Inhalt:

•    Strategische Überlegungen
•    Rechtliche Grundlagen
•    Betriebliche Strukturen gestalten
•    Zuordnung der Mitarbeiter zu bestimmten Betrieben
•    Steuerung der Betriebsratsgröße und künftigen Reichweite der Mitbestimmung
•    Konkrete Vorbereitung für die Betriebsratswahl 2022
•    Strategische Begleitung der Wahl

Der Online-Workshop findet am 20. Januar 2022 um 10:00 Uhr statt und dauert ca. 1 Stunde.

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit sich zu informieren. Melden Sie sich sofort für die kostenfreie Teilnahme an unserem Workshop an. Ein kurze Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt. Wir senden Ihnen dann rechtzeitig den Link zur Veranstaltung zu. Selbstverständlich können Sie den Link auch an weitere interessierte Personen weiterreichen.  
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. +49 (0)89 18 94 53 800 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

EMPLAWYERS-Anwalt Roland Falder wird beim FORUM Institut in einem Webinar am 22. Januar 2022 gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Däubler und dem Head of Labor Relations and Labor Law Germany der SAP SE Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Stefan Kürschner einen Ausblick auf die arbeitsrechtlichen Aussichten für 2022 wagen und aktuelle Entscheidungen besprechen.

Zu dem Seminar geht es hier:

Aktuelles Arbeitsrecht - Fit für 2022 --> am 27. Januar 2022

 

Veranstaltung 16.02.2022

Online-Training der IVV Austria (International Chamber of Commerce)

Die Auswirkungen des deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes auf österreichische Unternehmen

In dem Webinar der ICC Austria wird Roland Falder am 16.02.2021 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr die Grundzüge des neuen deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes erläutern. Im Mittelpunkt steht dabei die Bedeutung des Gesetzes für direkte und mittelbare Zulieferer in Österreich. Unternehmen jeglicher Größe mit Geschäftsbeziehungen nach Deutschland sind gut beraten sich zu informieren und auf die schon in nächster Zukunft bevorstehende Umsetzung vorzubereiten.

Die Anmeldung ist über die Website der ICC Austria möglich: www.icc-austria.org

Veranstaltung 06.12.2021

Online-Training der IVV Austria (International Chamber of Commerce)

Die Auswirkungen des deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes auf österreichische Unternehmen

In dem Webinar der ICC Austria wird Roland Falder am 06.12.2021 von 10 Uhr bis 11.30 Uhr die Grundzüge des neuen deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes erläutern. Im Mittelpunkt steht dabei die Bedeutung des Gesetzes für direkte und mittelbare Zulieferer in Österreich. Unternehmen jeglicher Größe mit Geschäftsbeziehungen nach Deutschland sind gut beraten sich zu informieren und auf die schon in nächster Zukunft bevorstehende Umsetzung vorzubereiten.

Die Anmeldung ist über die Website der ICC Austria möglich: www.icc-austria.org

Österreichs wichtigster Wirtschaftspartner ist Deutschland. Knapp ein Drittel der österreichischen Exporte gehen in das Nachbarland. Viele österreichische Firmen sind Teil einer Lieferkette eines deutschen Unternehmens und können damit von dem neuen deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz betroffen sein.
Was aber heißt das genau? Gemeinsam mit unserem österreichischen Kollegen Dominik Leiter wird EMPLAWYERS-Anwalt Roland Falder kommende Woche Mittwoch (3.11.2021) um 10 Uhr in einem einstündigen Webinar in die Thematik einführen. Wir werden dabei auch aufzeigen, welche Chancen für Unternehmen damit verbunden sind, Nachhaltigkeit und Fairness in Wirtschaftsbeziehungen aktiv zu fördern. Wenn Sie Interesse haben teilzunehmen, dann melden Sie sich einfach mit einer kurzen Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir freuen uns auf Sie. 

Am 05.10.2021 fand der mittlerweile dritte virtuelle Coffee@EMPLAWYERS statt. Mit der bisher größten Zahl an Teilnehmern sprachen wir über die wahrscheinlichen Auswirkungen der Ergebnisse der Bundestagswahl für das Arbeitsrecht, natürlich über Corona, über Homeoffice und die Betriebsratswahlen 2022. 

Ein paar Ausschnitte und unsere Slides finden Sie hier: 

Zu den kompletten Folien kommen Sie hier:

Wie bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns schon auf das nächste Mal. 

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Update Arbeitsrecht mit und ohne
Corona-News

Wann?     05.10.2021 von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Wo?         Wo immer Sie wollen. Die Veranstaltung findet als Webinar statt. Den Link zum Coffee@EMPLAWYERS erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail.

Nur wenige Tage nach der Bundestagswahl steht wahrscheinlich noch nicht fest, wer mit wem koaliert. Wir haben einen Blick in die Wahlprogramme der Parteien geworfen und wagen einen Ausblick auf die arbeitsrechtliche Agenda des Gesetzgebers für die nächsten vier Jahre.

Corona und immer noch kein Ende, dafür laufend neue Regelungen: wir bringen Sie auf den (tages-)aktuellen Stand.

Und wie immer berichten wir über die relevantesten Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung und wir werfen einen Blick auf die anstehenden Betriebsratswahlen.

Agenda

Begrüßung 9:00 Uhr

Rechtsanwalt Dr. Frank Walk 

Anschließend: Vorträge und Diskussion

Teil 1: Die Qual nach der Wahl? Ein Ausblick.

Rechtsanwalt Roland Falder

Teil 2: Corona und kein Ende - aktuelle arbeitsrechtliche Herausforderungen der Corona-Pandemie

Rechtsanwalt Axel Bertram

Teil 3: Update Arbeitsrecht - Neue Gesetze und aktuelle Rechtsprechung

Rechtsanwältin Anne Kleemann

Teil 4: Vorbereitung Betriebsratswahlen 2022 für Arbeitgeber

Rechtsanwalt Axel Bertram

11.30 Uhr Ende

Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir um Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir senden Ihnen dann rechtzeitig den Link zur Veranstaltung zu. Selbstverständlich können Sie den Link auch an weitere interessierte Personen weiterreichen.  
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. +49 (0)89 18 94 53 800 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.